"EHRLICH ZUHÖREN, VERSTEHEN UND GENIAL UMSETZEN"

Das Badezimmer zum Wohlfühlen -

mehr als nur das "klassische Badezimmer"

Im Grunde genommen wurde das „klassische Badezimmer“ bereits vor einiger Zeit abgelöst – und zwar von Badezimmern mit hohem Wohlfühlfaktor und dem gewissen Wow-Effekt!! Weg vom reinen Funktionsraum wird das Badezimmer heutzutage immer wohnlicher, gemütlicher und ersetzt auch schon mal den Spa-Besuch. Doch, wie komme ich jetzt zu meinem persönlichen Wohlfühl-Badezimmer??

Ob Renovierung oder Neubau – bei der Anschaffung eines neuen Bades muss man sich im Vorhinein sehr genaue Gedanken darüber machen, was man wirklich will – schließlich soll es ja auch für die nächsten Jahre genau das Richtige sein. Es stellen sich Fragen wie, wann und wofür möchte ich mein Bad nutzen? Wie viele Stauräume benötige ich? Gehe ich lieber Duschen oder in die Badewanne? Wie viele Personen benützen das Bad? Was brauche ich, um mich richtig entspannen zu können? und noch viele mehr... Eine exakte Planung steht dabei im Vordergrund!

Sind alle Wünsche und Anforderungen erst einmal geklärt, gilt es alles in einen Raum zu integrieren und den vorhandenen Platz optimal auszunützen. Je kleiner die Räumlichkeiten, umso wichtiger sind die Ideen, eine genaue Planung sowie die Umsetzung, um all das zu bekommen was man will. Sei es eine bodenbündige Regendusche, eine freistehende Badewanne, eine Sauna, eine Infrarotkabine oder ganz was anderes – den besonderen Wohlfühlcharakter bestimmt jeder für sich selbst! Jedoch gibt es einige Faktoren, die bei der Planung besonders wichtig sind...

Die richtigen Voraussetzungen schaffen

Wichtig ist, dass vor den Installationsarbeiten bereits festgelegt wird wo und welche Elektroanschlüsse und Abflüsse benötigt werden, wie die Beheizung sowie die Belüftung erfolgt und wo sich die Nassbereiche befinden werden. Denn besonders in den Nassbereichen spielt die Feuchtigkeitsisolierung, sprich die Abdichtung der Wand- und Bodenflächen, eine extrem wichtige Rolle und muss sehr gewissenhaft erledigt werden, um später keine Probleme im restlichen Wohnbereich zu bekommen.

Bezüglich der Beheizung im Badezimmer ist natürlich die Fußbodenheizung ein großes Thema für angenehme Wärme, doch vor allem die Strahlungswärme von Wand- und Deckenheizung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Speziell im Bad, direkt nach dem Aufstehen oder Duschen, bringt eine Wandheizung ein um 2 °C höheres, spürbares Wärmeempfinden, welches nicht nur sehr angenehmen sondern auch energieeffizient ist. Um mit einem nachträglichen Einbau ein optimales Wärmeklima zu erreichen eignen sich Infrarotpaneele besonders gut. Weiters darf eine gute Belüftung und Absaugung speziell in Dusch- und Badebereichen nicht vergessen werden. Dabei gibt es auch die Möglichkeit Wärmerückgewinnungssysteme einzubauen, welche in größeren Räumen durchaus sinnvoll sind.

Wohltuende Atmosphäre im Badezimmer

Als nächster Schritt folgt die Schaffung einer Harmonie zwischen Formen, Materialien und Farben. Je nach Funktion eignen sich unterschiedliche Formen besser oder weniger gut. So wirkt eine bodenintegrierte Dusche wesentlich geräumiger als eine Duschwanne. Waschtische, die flächenbündig in eine Platte integriert sind – Corian hat zum Beispiel den Vorzug fugenlos verarbeitet zu werden - sind deutlich praktischer als hervorgehobene Waschtische. Es ist jedoch auch alles eine Frage der Optik – was gefällt mir besser? Direkt bei den Waschtischen ist es auf jeden Fall sinnvoll Vergrößerungsspiegel zum Rasieren oder Schminken mit einzuplanen. Um den Raum an sich größer und auch ruhiger und damit gemütlicher wirken zu lassen eignen sich versteckte Stauräume sehr gut. Diese können beispielweise durch flächenbündige Vorsatzwände oder Spiegeltüren und- schränke erzeugt werden. 

Wichtig bei integriertenWellnessbereichen wie Sauna, Dampfbäder und so weiter ist, dass diese mit genügend Glasfronten gebaut werden, damit keine verschachtelten Räume entstehen und kleine Räume nicht noch kleiner wirken. Es muss fließend in das Badezimmer eingearbeitet werden und soll optisch keinen Raum wegnehmen. Grundsätzlich hat Glas eine leichte Wirkung und macht alles luftig. Deshalb wird es mittlerweile auch gerne in verschiedensten Arten und Formen im Badezimmer eingesetzt. Generell geht der Trend auch in Richtung natürlichen Materialien, wie zum Beispiel Holz und Stein. Weiters kommen Großfliesen, verschiedene Wandbeschichtungen, wie zum Beispiel Spachteltechniken, und Wandfarben vermehrt zum Einsatz. Die Herausforderung liegt dabei in der Schaffung einer optimalen Balance – sozusagen die richtige Kombination zwischen kalten und warmen Materialien und Farbtönen finden. Kühlere Farben und Materialien stehen für Reinlichkeit, hingegen wärmere Töne sorgen für das nötige Wohlgefühl. Diese Abstimmung erfordert ein hohes Maß an Feingefühl. 

Wohlfühlfaktor Licht im Bad

Um den Wohlfühlcharakter abzurunden gehört eine genaue Lichtplanung einfach dazu. Mehr noch als in Wohnräumen bestehen im Bad je nach Tageszeit und Stimmung unterschiedliche Anforderungen an das Licht: Wer morgens kaltes Licht im Bad zum Aufwachen braucht, wünscht sich abends warmes zum Entspannen. Dazu sind mehrere, verschiedene Lichtquellen notwendig. Es empfiehlt sich eine Kombination aus indirekten und direkten dimmbaren und eventuell auch farblich veränderbaren Beleuchtungen. Sehr wichtig ist eine besondereAusleuchtung des Spiegels, um lästige Schatten im Gesicht durch eine alleinige Deckenbeleuchtung zu vermeiden. Generell bei der Beleuchtung im Bad gelten die Regeln für Feuchträume – speziell rund um Sanitärbereiche, wo Gefahr von Spritzwasser besteht, müssen alle Leuchten der Schutzart IP X4 entsprechen.

Für jeden das Richtige!

Unter Berücksichtigung all dieser Faktoren, kann Ihrem Traum-Bad nichts mehr im Wege stehen. Wichtig ist, nicht zu vergessen, dass der Wohlfühlcharakter subjektiv betrachtet werden muss, denn jeder fühlt sich nach seinen eigenen Wünschen wohl. Ob Altholz, Hochglanz oder antike Möbelstücke – auch im Badezimmer sind keine Grenzen gesetzt. Also zögern Sie nicht und verschaffen Sie sich Ihre ganz persönliche Wellnessoase als intimen Rückzugsort! 

IHR VERLÄSSLICHER PARTNER MIT AUSSERGEWÖHNLICHEN IDEEN FÜR MODERNE BÜROS UND GEMÜTLICHES WOHNEN

© 2019 horst-steiner.com | Home |  Blog |  Impressum |  AGB |  Datenschutzerklärung |  Inspirationsecke


Telefon

Kontaktformular

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Alle Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Immer aktuell informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter-Empfänger 

Mit der Anmeldung stimmen Sie zu laufend interessante Infos von uns per Mail zu erhalten. Alle Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie hier: Datenschutzerklärung