"EHRLICH ZUHÖREN, VERSTEHEN UND GENIAL UMSETZEN"

Ein gemütlicher Wohnraum ist das Herz jeder Wohnung und jedes Hauses. Deshalb sollte man seinem Wohnzimmer langsam mehr zutrauen, als nur der Treffpunkt zum Fernsehen zu sein. Es sollte ein Rückzugsort sein, ein Raum zum Wohlfühlen, in dem man wunderbar Ruhe, Musik, Bücher, gute Gespräche und nette Gesellschaft genießen kann. 

Was das perfekte Wohnzimmer ausmacht und wie es richtig gemütlich wird zeigen wir Ihnen heute anhand zweier neuer Projekte, die optisch wie auch funktional kaum unterschiedlicher sein könnten. Was beide jedoch gemeinsam haben? Sie spiegeln die jeweilige Persönlichkeit unserer Kunden wieder. 

 

Ein klarer Trend: Individualität.
Eine klare Tendenz geht in Richtung Individualität. Wir wollen nicht mehr unbedingt angesagte Trends kopieren, sondern uns von anderen abheben und unseren vier Wänden unseren persönlichen Stempel aufdrücken. In einer zunehmend vernetzten und schnelllebigen Welt sehnen wir uns danach, abschalten zu können. Deshalb ist es wichtiger als je zuvor, die eigenen vier Wände als Ruhepol zu gestalten. Und dies heißt für das Wohnzimmer genau eins: man umgibt sich mit Dingen, die einen glücklich machen.

Die Skandinavier machen es vor
Wie auch bereits in den vergangen Jahren werden unsere aktuellen Wohntrends in Zukunft noch stärker durch die skandinavischen Lebenseinstellungen Hygge und Lagom beeinflusst. Es geht darum, möglichst viel Zeit gemeinsam mit Freunden und der Familie zu verbringen, am besten bei gutem Kaffee und Kuchen, und natürlich in einer gemütlichen Atmosphäre. Dabei steht anstatt einer perfekten Vorzeige-Einrichtung, eine Einrichtung die viel Wärme ausstrahlt und alle Sinne anregt im Vordergrund. Nach Hygge ist Lagom der zweite Trend – die schwedische Glücksformel für die richtige Balance im Leben. Frei übersetzt bedeutet sie soviel wie „gerade richtig“, eben nicht zu viel und nicht zu wenig. Für die Einrichtung bedeutet dies, sie nicht zu überfüllen, aber auch nicht zu puristisch wohnen – Möbel, Farben und Deko sollen hingegen bewusst ausgesucht werden und Funktionalität bieten, was zu mehr Zufriedenheit in den eigenen vier Wänden führt. 

Was also das perfekte Wohnzimmer ausmacht kommt ganz auf die Persönlichkeiten, die darin wohnen an und wofür sie es nutzen wollen. Es spiegelt den Geschmack, den Stil und die Interessen des Bewohners wieder, und verrät somit viel aus seinem Innersten. Die Gestaltung des Wohnzimmers bietet enorm viel Spielraum und Platz für Kreativität. 

Unsere zwei Projektbeispiele machen dies klar und deutlich. Schauen wir zunächst auf das linke Bild. Ein Wohnzimmer - wofür der Wunsch unserer Kunden war - einen Raum zum Relaxen. Ruhe, Entspannung, die Seele baumeln lassen. Ein Raum, in dem alles vorhanden ist, was sie genau dafür brauchen. In ihrem Fall ist das: eine große, gemütliche Liegefläche, alle Lieblingsbücher griffbereit und ein Fernseher darf auch nicht fehlen. Soviel zu den gewünschten Funktionen. Was Farben und Gestaltung betrifft ist ein Raum für jemanden nur dann gemütlich, wenn auch die Farbgebung und Stimmung auf sie oder ihn gemütlich wirkt. Bei unseren Kunden sind dies warme Orange- und Brauntöne.

 

Wenn wir uns hingegen nun folgende Bilder ansehen, bemerken wir sofort deutliche Unterschiede. Nicht nur in der Farbgebung, sondern vor allem auch in der Funktion. Eine offene Wohnraumgestaltung, wo das Wohnzimmer zu vielfältigen Zwecken verwendet werden kann. Zum Lesen und Fernsehen, für den Kaffee am Nachmittag, das Glas Rotwein am Abend zu zweit oder mit Freunden und Familie. Die Wechselwirkung zwischen Wohnzimmer, Essbereich und Küche war unseren Kunden dabei wichtig.

 

 

Natur & Sinnlichkeit: natürliche Materialien und Grüntöne
Auch 2018 spielen natürliche Materialien eine bedeutende Rolle beim modernen, zeitgemäßen Wohnen. Die Schönheit der Natur und ihrer Materialien will mit allen Sinnen wahrgenommen werden. Sei es die Maserung und der Geruch des Holzes, die kühle und raue Oberfläche von massivem Stein oder die Weichheit und Wärme einer flauschigen Wolldecke. In Zeiten andauernder Erreichbarkeit und der fortschreitenden Digitalisierung wächst die Sehnsucht nach dem Ursprünglichen. Und das spiegelt sich auch in der Einrichtung wieder: Möbel aus naturbelassenem Holz, Dekore aus Stein, Bezüge und Accessoires aus gewebten Stoffen. Im ersten Projekt sehen Sie die Möbel aus Eichenholz und Dekorplatten als Wandverkleidung mit Kalksteindruck. Denn natürliche Materialien und eine zeitlose Formgebung der Möbel lassen sich hervorragend mit der modernen Technik von Heute verbinden. Und so entsteht vor allem eins: jede Menge Gemütlichkeit. 

In den letzten Jahren haben sich Grünpflanzen immer mehr in unser Zuhause eingeschlichen. Was vor fünf, sechs Jahren mit Sukulenten begann, mündete in den vergangen zwei Jahren im Dschungel- und Zimmerpflanzentrend. Und 2018? Bleiben uns die grünen Mitbewohner treu und werden gerne als Deko in unseren Räumen eingesetzt. Nicht nur in lebendiger Form, sondern auch in Printformen. Ein Beispiel dazu sehen Sie in unserem zweiten Projekt auf Glasschiebetüren. Zudem spielt auch die Farbe Grün als Wand- und Dekofarbe durch ihre beruhigende Wirkung und der Assoziation zur unberührten Natur eine Rolle. Die Pantone-Farbe ‚Greenery’ wurde sogar zur Trendfarbe 2018 gekürt. Sie gilt als die Farbe der Natur, der Hoffnung und des Lebens, die eine Extraportion Energie spendet. Mit weiß und Naturholz, wie Sie in unserem zweiten Projekt gut sehen können, entfaltet ‚Greenery’ seine volle Frische. 

Indirekte Beleuchtung für stimmungsvolle Oasen

Indirekte Beleuchtung sorgt für eine warme Wohlfühlatmosphäre im Wohnzimmer. 2018 bekommen neben Wänden und abgehängten Decken auch immer mehr Möbel eine Extraportion Licht verpasst. LED-Strips lassen Vitrinen, Sideboards und Wanddekore jetzt atmosphärisch leuchten. Hier kann auch mit Leuchtmittel in der Lieblingsfarbe für einen besonderen und persönlichen Touch gesorgt werden. Übrigens: dies bietet auch eine praktische Alternative in Sachen Farbgestaltung, wenn man die Wände lieber weiß lassen möchte. 

Unser Tipp für Sie: verwenden Sie eine Kombination aus wenigen und gezielt eingesetzten direkten Leuchtmittel und mehreren verschiedenen indirekten Lichtquellen. Und diese, wenn möglich, dimmbar. Dies verschafft Ihnen Flexibilität und Funktion, die Sie je nach Situation und Bedarf beliebig variieren können. 

Die Rückkehr der Vorhänge
Lange galten sie als Relikt aus Großmutters Zeiten, die Gardinen. Glaubt man ihren Gegensprechern nehmen sie dem Raum Licht und verleihen ihm eine schwere, staubige Atmosphäre. Doch das sind veraltete Klischees. Der Trend geht wieder zu Intimität und Gemütlichkeit zurück. Moderne, frische Textilien verleihen einem Raum Wärme und vermitteln das Gefühl von Geborgenheit. Statt schweren Staubfängern lieber schlichte Schiebevorhänge, Stoff-Stors und -Rollos oder lässige Fadenvorhänge. Sie schlucken Schall und wirken wie ein Weichzeichner in modernen Interieurs. Passt der Stoff in Farbe und Material zu Möbelbezügen und Teppich, entsteht automatisch ein rundes Bild. 

Kombiräume immer strukturieren
Wie auch in unserem zweiten Projekt wird ein Wohnzimmer oft in Kombination mit einem Essplatz und der Küche geplant. Dann gilt es, die einzelnen Bereiche optisch voneinander zu trennen. Hilfreich hierbei sind oft kleinere Möbelstücke oder Vorhangelemente. Wird die Möglichkeit zur ‚Abschottung’ gewünscht, sind Schiebetüren eine nützliche Option. Ansonsten ist auch eine optische Trennung mit unterschiedlichen Bodenbelegen oder unterschiedlichen Beleuchtungsbereichen mit abgehängter Deckenfunktion ein wirkungsvolles Mittel. 

 

Was auch immer für Sie Ihr perfektes Wohnzimmer ausmacht, eins steht fest, Ihren Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur eins: Ihre Vorstellung von Gemütlichkeit und Wohlfühlen muss widergespiegelt werden!

Wenn Sie für Ihr perfektes Wohnzimmer Hilfe brauchen oder noch ein paar Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne jederzeit unter +43 664 140 89 10 oder schreiben Sie uns einfach auf info@horst-steiner.com. 

Zum Abschluss laden wir Sie ein durch die Referenzen unserer beiden Kunden zu diesen zwei wunderbaren Projekten zu schmökern...

 

Projekt 1:
„Es ist auf jeden Fall so, sowohl für Ulli als auch für mich, dass wir uns in unserem Haus ausgesprochen wohl fühlen. Das von dir entwickelte Einrichtungskonzept ist zu 100% aufgegangen, die Wege sind kurz, die Atmosphäre ist angenehm, nicht zu überladen aber trotzdem wohnlich, die Möbel sind klar strukturiert und sehr funktionell. 

Wenn ich zurückblicke an den Start unseres Projektes, erinnere ich mich an deine Überarbeitung des Architektenplans in Richtung Raumanordnung und Wohnfunktionalität. Damals hatten meine Frau und ich eine vage Vorstellung, wie wir zukünftig wohnen möchten, aber keine genauen Design-, Material- und Farbvorstellungen. Wir wussten zwar, was wir nicht wollten, aber ein fertiges Bild hatten wir nicht. Jetzt können wir sagen, so wie es ist, haben wir es uns auch gewünscht. 

Ich denke, das ist das Resultat vieler Gespräche und Abstimmungen, sowohl vor als auch während der Einrichtungsphase, bis zur Modifikation von fertig gestellten Teilen, die dann noch zu unserer kompletten Zufriedenheit geändert werden konnten. Ich denke da z.B. an den Unterbau des Esstisches. 

Es ist schon angenehm, wenn man nicht nur zu einem Tischler oder in ein Möbelhaus gehen muss, um dort „Möbel zu bestellen“, sondern das man mit einem vertrauten und kompetenten Einrichtungspartner sein Zuhause gemeinsam entwickeln kann. Man hat dann so das Gefühl, dass man es auch ein bisschen selbst gemacht hat, auch wenn eigentlich der Einrichter, in diesem Fall du mit deinem Team, sich um die komplette Umsetzung gekümmert hat. 

Nochmals vielen Dank für deine Unterstützung, deine Ideen, deine Arbeit und deine Nerven. Wir würden es in jedem Fall wieder so machen, weil wir wissen, dass es bei Horst Steiner funktioniert.“

Familie H.

 

Projekt 2: 
„Von der Planung bis zum letzten Handgriff verlässlich und kompetent!
Horst Steiner und Projektleiter Latifi haben die aktuellen Einrichtungstrends und unsere persönlichen Vorstellungen, inklusive einer kreativen Decken- und Wandgestaltung mit angenehmer Beleuchtung, zu unserer vollsten Zufriedenheit auf einen gemeinsamen Nenner gebracht.

Bei den Montageprofis Helmut und Christian konnten wir gleich beim ersten Hinsehen erkennen, dass jeder Handgriff sitzt. Mit besten handwerklichen Kenntnissen und Fähigkeiten haben sie die gesamte Einrichtung perfekt gemacht.

Von der Erstberatung über die Planung, Material- und Farbauswahl bis zum Abschluss aller Arbeiten war stets das gute Gefühl vorhanden, die richtigen Leute für die Neugestaltung unserer Wohnung gefunden zu haben – und wir haben jeden Tag Freude damit.“

Familie K.

IHR VERLÄSSLICHER PARTNER MIT AUSSERGEWÖHNLICHEN IDEEN FÜR MODERNE BÜROS UND GEMÜTLICHES WOHNEN

© 2018 horst-steiner.com | Home |  Blog |  Impressum |  AGB |  Datenschutzerklärung |  Inspirationsecke


Telefon

Kontaktformular

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Alle Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Immer aktuell informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter-Empfänger 

Mit der Anmeldung stimmte Sie zu laufend interessante Infos von uns per Mail zu erhalten. Alle Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie hier: Datenschutzerklärung