Diese Frage stellen sich viele, die schon länger in ihrem Haus oder ihrer Wohnung leben und den Wunsch nach Veränderung verspüren. Für Familie Oberweger war die Antwort: mehr Helligkeit, mehr Raum und viele praktische Kleinigkeiten. Natürlich lautet die Antwort auf diese Frage für jeden etwas anders. Eine Wohnung muss schließlich zum Leben seiner Bewohner passen. Und das macht eben jeder auf seine ganz persönliche Weise. Dennoch möchten wir Euch heute anhand dieses Beispiels zeigen, was man aus einem „Altbestand“ alles herausholen kann.

Viele kleine, verschachtelte Räume, schmale Gänge und im Obergeschoß überall die Dachschräge. Dazu viel dunkles Holz und kleine Fenster. Früher war einfach ein anderer Stil modern und es wurde auf andere Dinge Wert gelegt als heute. Familie Oberweger hatte den Wunsch ihr Zuhause moderner, geradliniger und trotzdem sehr gemütlich zu gestalten. Es sollte einfach ihren heutigen Anforderungen gerecht werden. Auslöser dafür war die alte, enge, dunkle Küche. So kamen dann auch das Schlafzimmer, das Wohnzimmer, das Büro/Gästezimmer und die Garderobe in den Genuss einer Neugestaltung.

 

Die Küche mit Essbereich

Wie Sie auf den folgenden Vorher-Fotos sehen können, war die Küche und der integrierte Essbereich sehr verschachtelt und die Dachschräge sehr präsent, wodurch der Raum eher eng und klein wirkte. Da die Küche auch nur ein Fenster hatte, kam dementsprechend wenig Tageslicht in den Raum und der Essbereich steckte in der dunklen Ecke.

Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Küche7 e1591693675358 225x300 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Küche6 e1591693831371 225x300 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Küche5 e1591694262284 225x300 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Küche4 e1591694359602 225x300 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Küche2 e1591694373283 225x300 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Küche1 e1591694385579 225x300 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Deshalb war unsere oberste Priorität bei der Neugestaltung der Küche und des Essbereichs, zum einen mehr Platz und Stauraum zu gewinnen und zum anderen mehr Tageslicht in den Raum zu bekommen. Die Lösung dafür war, die Zwischenwand zum angrenzenden Büro/Gästeraum zu versetzen – im Plan unten sehen Sie die Veränderung der Raumaufteilung (gelbe Linie = Abbruch, rote Linie = neu aufgebaut). Die neue Trennwand zwischen Küche und Gästeraum wurde mit einer Oberlichte versehen, damit mehr Tageslicht hereinkommen kann. Anstatt einer normalen Tür wurde eine satinierte Glasschiebetür verwendet. Sie bietet den Gästen eine Rückzugsmöglichkeit und lässt gleichzeitig mehr Licht durch. Durch den oberen unsatinierten Bereich in der Schiebetür verschwindet Sie in offenem Zustand vollständig in der Wand mit Oberlichte.

Plan OG 300x300 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Steiner   dpi
Steiner   dpi

 

Generell setzten wir auf bei der Neugestaltung der Küche und des Esszimmers auf helle Materialien und Farben. Dies kombiniert mit einzelnen Holzelementen für ein gemütliches Raumgefühl. Vor allem auch der neue Vinylboden in rustikaler Eichenoptik sorgt für eine angenehme Wärme im Raum. Dieser wurde in sämtliche Räume durchgezogen, damit ein einheitliches Raumgefühl im gesamten Haus entsteht. Um den Raum noch größer wirken zu lassen wurde der Verbau zwischen Küche und Essbereich entfernt und eine offenere Lösung geschaffen. Durch die neue Kochinsel hat man zum einen mehr Abstellfläche in der Küche gewonnen und trotzdem eine gewisse Abtrennung zwischen Küche und Essbereich erhalten.

Die vielen Dachschrägen wurden praktisch in die Möbel integriert. Dadurch verlieren sie an Wucht und verschwinden quasi in der Einrichtung. Gleichzeitig wird der darunterliegende Platz optimal als Stauraum sowie für Küchengeräte ausgenutzt. Nicht nur Tageslicht, sondern auch die Beleuchtung war ein sehr wichtiges Thema. Durch die Kombination von verschiedenen Lichtquellen für Arbeits- und Stimmungslicht lässt sich der neue Raum, je nach Bedarf, in verschiedene Stimmungen versetzen. Auch die Beleuchtung der neuen Vitrinen für Gläser und Geschirr verleihen dem Inhalt eine gewisse Besonderheit. Um der bewusst gewählten Geradlinigkeit trotzdem etwas Gemütlichkeit zu verleihen wurde mit einzelnen runden Elementen – wie der Arbeitsplatte der Kochinsel – entgegengewirkt. Alles in allem Entstand eine sehr freundliche, helle und gemütliche Küche mit integriertem Essbereich.

 

Der angrenzende Gästeraum/Büro verlor natürlich ein paar Quadratmeter und musste dementsprechend gut ausgenutzt werden, um alle Funktionen erfüllen zu können. Auch hier wurden die Dachschrägen mit passenden Möbeln optimal ausgenutzt, sodass der Raum nicht nur etwas Stauraum bietet, sondern auch einen kleinen Schreibtisch und sogar ein gemütliches Sofa mit Bettfunktion für Gäste.

Steiner dpi

Steiner dpi

Das Schlafzimmer

Im Schlafzimmer hatte man dasselbe Thema mit den Dachschrägen. Es war wichtig, möglichst viel Stauraum zu schaffen, ohne den Raum komplett zu überladen. So bauten wir über die eine Seite des Raumes einen großen, flächenbündigen Schrank über die gesamte Wand, der die Dachschräge optisch komplett verschwinden lässt und gleichzeitig möglichst viel Stauraum bietet. Gegenüberliegend hinter dem Kopfhaupt des Bettes wurden versteckte Stauräume geschaffen, die wie eine Truhe funktionieren – für beispielsweise das Verstauen von Bettwäsche – und gleichzeitig eine großzügige Ablagefläche bieten. Das Glaselement mit Graseinlage bietet eine kleine, leichte Trennung zwischen Bett und Schrank und bringt als Eye-Catcher Frische in den Raum. Das verwendete Nussholzpaneel passend zum bestehenden Bett sorgt für ein einheitliches Gesamtbild im neuen Schlafzimmer.

Die Garderobe

Die Garderobe als Durchzugsraum vom Eingang ins Wohnzimmer war immer schon sehr klein und knapp bemessen. Somit versuchten wir möglichst viel Funktion auf kleinem Raum unterzubringen und die Garderobe trotzdem nicht zu überladen. So verschwinden die größeren Haken für Kleiderbügel flächenbündig im Holzpaneel und können bei Bedarf einfach herausgeklappt werden. Die neue Deckenkonstruktion für indirekte und direkte Beleuchtungsmöglichkeiten zieht sich als ein großer Schwung von der Garderobe in das Wohnzimmer und schafft so einen weichen Übergang.

Steiner   dpi
Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Garderobe2 e1591698164527 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Steiner   dpi
Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Garderobe3 e1591698382518 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Das Wohnzimmer

Das Wohnzimmer bietet direkten Zugang zum Garten und bietet auch den besten Blick hinaus. Die große Fensterfront mit Schiebetür, der große Sitzbereich sowie der große Fernsehverbau schränken die Möglichkeiten der Gestaltung etwas ein. Zudem war der Wunsch nach einer kleinen Stehbar mit angrenzendem Spirituosen- und Gläserschrank und Sicht nach draußen vorhanden. Dafür schufen wir einen besonderen, kleinen Verbau hinter der Couch. Hier hat man die schönste Aussicht und steht nicht verloren im Raum herum.

Angelehnt an das Obergeschoß setzten wir auch hier auf helle und freundliche Materialien, damit eine einheitliche Linie durch das gesamte Haus führt. Die Holzschindeltapete an der Rückwand der Couch sowie das Kunstrasenpaneel sorgen, als zwei neue Materialien, für das gewisse Etwas und stellen einen Bezug zum Garten her. Dadurch bekommt das Wohnzimmer nochmals einen etwas eigenen, besonderen Charakter im Vergleich zu den restlichen Räumen. Und auch hier wirken die Rundung der Bar sowie der Deckenkonstruktion der ansonsten eher Geradlinigkeit etwas entgegen.

Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Wohnzimmer5 e1591697189501 225x300 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Wohnzimmer2 e1591697199556 225x300 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Zuhause Wohlfuelen HorstSteinerInnenarchitektur Wohnzimmer3 e1591697213595 225x300 - Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

In Summe entstand ein sehr helles und gemütliches neues Zuhause, in dem sich Familie Oberweger richtig wohlfühlt. Aber lesen Sie am besten selbst, was sie dazu zu sagen haben:

Schon im Jahre 2004 hatten wir mit Horst Steiner einen perfekten Partner bei der Neugestaltung unseres Wohnzimmers. Nun nach 15 Jahren haben wir abermals auf die Erfahrung und auf die Zuverlässigkeit vertraut – und wir wurden keinesfalls enttäuscht.

Diesmal war die Neugestaltung von Küche, Büro / Gästeraum, Schlafzimmer und Vorraum im Obergeschoß im Plan, nach Fertigstellung dieses Bereiches war auch das Stiegenhaus und im Erdgeschoß der Vorraum und das Wohnzimmer zur Erneuerung vorgesehen.

Nach einigen Vorbesprechungen, wo wir unsere Vorstellungen einbringen konnten, erfolgte die detaillierte Projektausarbeitung. Horst Steiner und Projektleiter Qerim Latifi haben die aktuellen Einrichtungstrends und unsere persönlichen Vorstellungen, inklusive einer kreativen Decken- und Wandgestaltung mit stilgerechtem Beleuchtungskonzept perfekt zusammengeführt. Sie haben unsere Erwartungen nicht nur voll erfüllt, sondern auch weit übertroffen.

Das Montageteam Helmut, Christian 1 und 2 haben mit Geschick und Können den perfekten Einbau der vom Tischler gefertigten Möbelstücke gesorgt, auch die Deckengestaltungen waren in allen Bereichen perfekt hergestellt. Wir konnten darauf vertrauen, dass alles sach-/ und fachgerecht ausgeführt wurde. Mit besten Montagewerkzeugen und mit ihren handwerklichen Kenntnissen und Fähigkeiten haben sie die gesamte Einrichtung perfekt verbaut. Auch der Malerprofi Dean hat zur guten und termingerechten Fertigstellung wesentlich beigetragen, nicht unerwähnt darf auch der Bodenleger mit seiner perfekten Arbeit bleiben.

Von der Erstberatung über die Planung, Material- und Farbauswahl über alle Bestellungen durch Claudia im Büro bis zum Abschluss aller Arbeiten war stets das gute Gefühl vorhanden, die richtigen Leute für die Neugestaltung unserer Wohnung gefunden zu haben.

Zusammengefasst: ein sehr gelungenes, wunderbar durchdachtes und top vollendetes Projekt!

Wir möchten uns und bei allen, die zum perfekten Gelingen beigetragen haben herzlichst bedanken. Dazu hat auch noch die sehr persönliche und freundschaftliche Zusammenarbeit wesentlich beigetragen.“

Elfi und Othmar Oberweger

 


Falls auch Sie den Wunsch nach Veränderung verspüren, zögern Sie nicht uns anzurufen. Gemeinsam finden wir heraus, was es braucht, damit Sie sich in Ihrem Zuhause richtig wohlfühlen und rücken es in ganz neues Licht.

Ihr Horst Steiner-Team

Kontakt aufnehmen

Wie man alten Häusern neues Leben einhaucht

Früher war es Gang und Gebe größere Häuser zu bauen, in dem mehrere Generationen zusammen leben. Sie wurden an die nächste Generation weiter gegeben und wu

Renovierung einer Dachgeschosswohnung für Kunstliebhaber

Zweifelsohne haben Dachgeschosswohnungen einen ganz besonderen Charme und können – richtig in Szene gesetzt – mit einem außergewöhnlichen Wohngefühl punkten. Trotz

Was braucht es, damit man sich in seinem Zuhause wieder richtig wohlfühlt?

Diese Frage stellen sich viele, die schon länger in ihrem Haus oder ihrer Wohnung leben und den Wunsch nach Veränderung verspüren. Für Familie Oberweger war die Antwort: mehr He

Kontaktformular

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

csm Claudia Kontakt c





Alle Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Immer aktuell informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

csm Vici Newsletter cefcbe