Interview mit Horst Steiner, Designer & Innenarchitekt

In unserer Serie “Geniale Einrichtungstipps, die funktionieren!” verrät uns Horst Steiner, warum Teppiche wieder In sind, wie man mit einem Teppich Räume optisch abgrenzen und Wohlfühlinseln schaffen kann, welche Fehler beim Teppichkauf typischerweise gemacht werden und vieles mehr.

Sind Teppiche wieder In?

“Auf jeden Fall. Teppiche erleben gerade eine Renaissance, das ist in meiner Branche unübersehbar. Die Wirkung eines richtig eingesetzten Teppichs wird nämlich häufig unterschätzt.  Teppiche generieren immer Wärme in einem Raum, haben etwas wohliges und bringen, falls gewünscht, Farbe ins Spiel. Teppiche gehören für mich einfach zur Einrichtung – wie die Butter aufs Brot.”

Sie scheinen in Ihren Wohnraum Konzepten wenig Teppiche einzusetzen. Wie kommt es zu dieser Diskrepanz?

“Es stimmt, tatsächlich kommen sie bei unseren Designs nur selten zum Einsatz, was aber nicht heißt, dass wir unseren Kunden davon abraten. Im Gegenteil: Trotz gegenteiliger Vorschläge von unserer Seite, greifen die meisten Kunden allerdings zu etwas anderem und in der Regel sind das Parkett und Fliesen. Ich denke, für viele ist ein Teppichboden immer noch ein Tabuthema aus der Vergangenheit: Teppiche sind ‘nicht zeitgemäß’, ‘unhygienisch’, ‘Staubfänger’ und ‘laufen sich ab’.

Aber, mittlerweile beobachte ich auch einen gegenläufigen Trend. Dies liegt vor allem daran, dass sich die Teppichhersteller weiterentwickelt haben. Heutzutage werden so hochwertige Teppiche hergestellt, dass alle ehemaligen negativen Eigenschaften wirklich nicht mehr zutreffen.

Tatsächlich ist die Qualität von Teppichen heute derart erstklassig, dass man sogar Badezimmer auslegen kann. Man sollte diesbezüglich offener werden.”

Was ist plötzlich los auf dem Teppichmarkt?

“Ich schaue mir hierzu gerne Hotels an. Dort werden die Böden im Eingangsbereich außerordentlich stark begangen, was die Annahme nahelegt, dass dieser Bereich z. B. gefliest werden sollte. Dem ist aber nicht so: Die Hotellerie verwendet zunehmend qualitativ hochwertige Teppichböden für den Empfangsbereich, Korridore und Zimmer da diese neuen Materialien ausgesprochen langlebig sind.

Tipp #1: Teppiche punkten auf dem Hotelsektor ebenso wie im Privatbereich, weil sie vom Tritt her angenehmer sind und den Trittschall dämpfen. (Trittschall = der momentane Laut, den man hört.)

Gleichzeitig muss man aber auch wissen, dass, entgegen weitläufiger Meinung, Teppiche nicht die gesamte Raumakustik dämpfen. Der Boden hat nur 5 % Relevanz für die Raumakustik (Nachhallzeit). Andere Dinge spielen für die Akustik eines Raumes eine viel größere Rolle.”

Hotellobby mit Teppichboden2 1 - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend
Hotelempfangsbereich geschmackvoll mit Teppichboden ausgelegt

 

Früher galten Teppiche als unhygienisch – was hat sich verändert?

“Die heute verwendeten Materialien für die Teppichherstellung haben sich sehr gewandelt. Qualität und Designs sind absolut konkurrenzfähig gegenüber Holz, Fliesen oder Laminat. Teppiche aus Baumwolle gemischt mit Kunstfaser sind stabiler, halten die Form, sind leichter zu reinigen, antistatisch, antibakteriell gegen Hausstaubmilben und geeignet für Allergiker. Und wer es gerne natürlich mag, für den ist Wolle natürlich immer ein gutes und gern verwendetes Material. Sogar für Rollstuhlfahrer gibt es schon Qualitäten, die das Abrollen der Räder unterstützen und nicht behindern.

Neulich hat mir ein Fachmann verraten, dass Teppiche heutzutage tatsächlich genauso, wenn nicht langlebiger sind, als Fliesen oder Parkettböden. Das hat mich doch erstaunt. Aus Erfahrung konnte er mir außerdem noch eine sehr interessante Beobachtung aus der Praxis mitteilen, die auch für mich neu war:

Tipp #2: Teppichböden haben gegenüber Fliesen oder Holzböden einen großen Vorteil, was auch die Hotellerie erkannt und sich zunutze gemacht hat: Sie verhindern Staubablagerungen auf Möbeln.

Ein Teppich hält den Staub aus der Luft mit seinen Fasern fest. Mit regelmäßigem staubsaugen und gegebenenfalls einmal im Monat nasssaugen bleibt ein moderner Teppich schön und ist immer gepflegt. Die Möbel werden geschont und es erspart einem das ständige Staubwischen. Wer hätte das gedacht? Vielleicht ein interessanter Denkanstoß…”

 

Blicken wir von der Hotellerie wieder in den Privatbereich:

Welcher Typ Teppich eignet sich am besten für Ihr Zuhause?

“Grundsätzlich ist das Geschmackssache, denn es gibt so viele tolle Designs und Materialien, dass man letztendlich auf sein Gefühl hören muss, mit welchem Teppich man sich wohlfühlt. Egal ob aus reiner Wolle oder Mischfasern, flach gewebt oder mit üppigem Flor. Ein schöner Teppich ist ein Designelement, wie ein Bild, und verdient seinen eigenen, speziellen Platz.

Deshalb an dieser Stelle mein Tipp #3: Mit Teppichen lassen sich Räume abgrenzen und gleichzeitig Inseln der Behaglichkeit in seinen eigenen vier Wänden erschaffen. In den folgenden Bildern werden Sie viele Beispiele dazu finden.

Dazu schauen wir uns mal die einzelnen Räume an:

Der Eingangsbereich

Ihnen ist sicherlich schon aufgefallen, dass ein Teppich im Eingangsbereich, auch wenn es nur ein Vorlegeteppich bzw. Schmutzfänger ist, beim Hereinkommen ein angenehmeres Gefühl vermittelt, als wenn man auf die nackten Fliesen steigt. Der Tritt auf einen Vorleger oder Teppichboden ist gedämpft und einladend. Eine erste Wohlfühlinsel für Bewohner und jeden Besucher. Hier gibt es lässige Designs für Schmutzfänger. Sie sind robust und sehen super aus.

Orientlaufer im Flur2 - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend

 

Die Küche

Bei mir Zuhause liegt ein Teppichläufer vor der Küchenzeile. Darauf steht es sich einfach besser. Wer Angst vor Flecken hat, kann einen hochwertigen und robusten Läufer wählen, der schmutzabweisend ist und trotzdem super aussieht.

Kuechenlaeufer vor Kuechenzeile2 - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend

 

Das Esszimmer

Immer häufiger sieht man Teppiche unter dem Esstisch, auch Orientteppiche, was sehr cool aussehen kann. Was gut aussieht kann allerdings zum Problem werden, vor allem, wenn noch kleinere Kinder im Haus sind. Aber auch hier gilt: Gefällt Ihnen der Look so gut, dass sie eine häufigere Reinigung in Kauf nehmen, dann ist auch ein Orientteppich unter dem Esstisch kein Problem.

Eines vielleicht als Tipp: Dunkle Farben sind in jedem Fall helleren Tönen vorzuziehen.

 

Raumübergänge

Schön sehen Teppiche in Übergangsbereichen aus wie z. B. vom Wohn- zum Esszimmer oder zur Küche. Mit solchen Teppichen oder Läufern lassen sich Räume optisch sehr schön verbinden.

Und noch etwas: Ein Teppichboden muss nicht unbedingt an der Terrassen- oder Balkontür enden! Seit einiger Zeit finden sich wasserfeste, unempfindliche und besonders pflegeleichte Textilien für den Außenbereich. Warum also nicht den Garten oder einen anderen Außenbereich mit einem stylischen Outdoor Teppich verschönern?

 

Das Wohnzimmer

Von Modern zu Orientteppichen, Teppichboden mit oder ohne Akzente, Teppiche aufeinander geschichtet (layered Look), mit Läufern, hochflorig oder schlicht, hier passt alles, was gefällt, so lange die Farben harmonieren bzw. der Raum als Ganzes einbezogen wird. Mit Teppichen lassen sich sehr schön Inseln schaffen, die den Raum optisch unterteilen, wenn man das möchte.

 

Aufgepasst bei Teppichgröße und Farbe

Tipp #4: Wählen Sie Ihren Teppich nicht zu klein aus, denn er ist Teil des Gesamtdesigns. Im Wohnzimmer sollten alle großen Sitzmöbel mindestens mit den vorderen Beinen auf dem Teppich Platz finden. Im Esszimmer sollte der Teppich unter dem Esstisch die Stühle etwa einen halben Meter weit überragen. Für einen modernen Look kann man die Teppiche auch schichten. Dunkle Böden brauchen helle Teppiche. Helle Böden vertragen dunkele Teppichfarben.”

 

Die Schlafräume

Schlafzimmer und Schrankräume werden häufiger mit Teppichböden ausgelegt als andere Räume, weil die Räume dadurch fußwärmer werden als mit Parkett oder Fliesen. Sie unterstützen das gewünschte Wohlfühlambiente und sehen super aus. Aber auch einzelne Teppiche, halb unter dem Bett oder Läufer davor sehen gut aus und bringen den Raum und sein Inventar noch mehr zur Geltung.

Orientteppich unter Bett2 - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend
Orientteppich auf Parkettboden im Schlafzimmer

 

Schlafzimmer mit hellem Teppichboden2 - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend
Teppichboden im gesamten Schlafzimmer

 

Welche Rolle spielen Orientteppiche im modernen Wohndesign?

“Es steht außer Frage, dass die klassischen Orientteppiche, insbesondere Perser- und Gabbeh Teppiche, die sehr aufwendig in Handarbeit geknüpft oder gewebt werden, die edelsten und wertvollsten Teppiche sind. Die Qualität der pflanzlichen Farbe und des Schafwoll- oder Seidenmaterials bleibt sehr lange erhalten. Die besten Orientteppiche werden als Kunstwerke angesehen und erzielen bei Auktionen dementsprechend hohe Preise. Aber es gibt sie natürlich auch im vier- und fünfstelligen Bereich, was eher erschwinglich ist. Über die traditionelle Herstellung von Orientteppichen lesen Sie hier mehr.

Orientteppiche 2 - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend

 

Kein Wunder also, dass Parkettböden und Fliesen gerne mit Orientteppichen geschmückt werden, was wirklich extrem cool aussehen kann. Wie immer, die Mischung macht’s. So ein Orientteppich hat auf jeden Fall seine Berechtigung. Vor allem zu modernen Richtungen sieht er lässig aus.

Tipp #5: Wichtig bei der Wahl eines Orientteppichs ist die richtige Abstimmung der Farben zu den vorhandenen Möbeln und sonstigem Inventar. Generell kann aber festgestellt werden, dass Orientteppiche wirklich zu sehr vielen Stilrichtungen passen.”

Quelle: Über die verschiedenen Arten von Orientteppichen haben wir für Sie diese Website mit einigen wirklich interessanten Fakten gefunden: im-Orient.de

 

Woran erkennt man einen hochwertigen Orientteppich?

“Die Anzahl der geknüpften Knoten sowie das verwendete Material sind maßgeblich für den Wert eines Orientteppichs. Normalerweise wird Schafswolle verwendet, aber auch Seide kommt zum Einsatz. Als Richtwert hier ein paar Zahlen, die ich auf dieser Website gefunden habe.

Grobe Qualität: 1000.000 bis 120.000 Knoten pro Quadratmeter
Mittelfeine Qualität: 120.000 bis 250.000 Knoten pro Quadratmeter
Feine Qualität: über 250.000 Knoten pro Quadratmeter”

Man kann sich kaum vorstellen, wie lange ein Knüpfer oder eine Knüpferin arbeitet, bis so ein hochwertiger Teppich fertiggestellt ist. In jedem Fall: Respekt!

 

 

Wie unterscheiden sich handgewebte, handgetuftete und maschinell gefertigte Teppiche?

“Orientteppiche werden handgewebt, im Gegensatz dazu wird bei handgetufteten Teppichen Florgarn aus Naturfasern, Kunstfasern oder einer Gewebemischung mit einer Gaspistole büschelweise am Trägergewebe befestigt. Dies macht die Teppiche günstiger und auch pflegeleichter. Zuletzt genannt sind die maschinell gefertigten Teppiche, die dank modernster Technik auch die kompliziertesten Teppichmuster aufweisen können und gleichzeitig immer hochwertiger und günstiger werden.”

 

Was sind Flachgewebe, Kurzflorteppiche, Hochflorteppiche und Langflorteppiche?

(Anm.: Flor bezeichnet in der Textiltechnik Fasern, die aus dem Gewebe abstehen. Wikipedia)
“Kurzflorteppiche sind Teppiche mit einer Florlänge von weniger als 1,5 cm. Hochflorteppiche haben eine Florlänge zwischen 1,5 und 5 Zentimeter. Falls der Flor länger als 5 cm ist, spricht man von einem Langflorteppich. Ein flachgewebter Teppich hat gar keinen Flor. Kurz gesagt: Je länger der Flor des Teppichs, desto kuscheliger und weicher ist der Teppich. Das macht ihn aber anfälliger für Schmutz und Dreck und ist auch etwas schwieriger zu reinigen.

 

Bunter Wollteppich2 - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend

 

Tipp #6: Haustierbesitzern wird angeraten, eher zu einem Kurzflorteppich zu greifen und diejenigen, die es gemütlich und kuschelig weich mögen, zu einem modernen Teppich mit längerem Flor. Für den Außenbereich wie Balkon oder Terrasse sind Flachgewebeteppiche am besten geeignet, da sie robuster und wetterfester sind und gleichzeitig wenig bis gar kein Wasser aufnehmen.

 

Teppiche und Haustiere? Verträgt sich das?

“Haustiere und ein Teppichboden im ganzen Haus ist meiner Meinung nach nicht kompatibel. Was aber gut funktioniert sind Vorlegeteppiche (Läufer, Tischteppiche) oder einzelne Teppiche, die man leicht reinigen kann.

Katze auf grauem Stoff - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend

Eine interessante Erfahrung mit unserer Katze Shaki:

In unserem Wohnzimmer liegt ein hochwertiger Seidenteppich, auf dem unsere Katze (leider) vorzugsweise liegt. Fühlt sie sich so richtig wohl, kommen die Krallen raus, mit denen sie Fadenschlingen aus dem Seidenteppich herauszieht. Mein anfänglicher Ärger darüber wich der Erkenntnis, dass mein schöner Teppich gar keinen sichtbaren Schaden nimmt! Obwohl ich diese herausstehenden Fäden regelmäßig mit einer Nagelschere abschneide, sieht man es dem Teppich überhaupt nicht an. Durch die feine Knüpfung gibt es keine sichtbare Beschädigung! Macht man das mit einem nicht so hochwertigen Teppich, hat man an der Stelle sehr schnell ein Loch.

Und die Moral von der Geschicht’ bringt uns zu Tipp #7: Wenn man unbedingt einen Orientteppich und Haustiere haben möchte, sollte man in eine sehr gute Qualität investieren, dann hat man länger Freude daran (und muss nicht so viel schimpfen! ;-).”

 

Wieviel kostet das Verlegen eines Teppichbodens?

“Eine komplett mit Teppichboden ausgelegte Wohnung kann extrem lässig aussehen, sofern man diesen Look für sein Zuhause möchte. Wie immer ist dabei die Qualität ausschlaggebend. Wer auf die Hochwertigkeit seines Teppichbodens achtet, wird damit lange Freude haben. Die Kosten für so einen Teppichboden, fix und fertig verlegt, liegen unserer Erfahrung nach, genau wie bei Parkett, Laminat oder Fliesen, bei € 100 pro Quadratmeter.

Mein Tipp #8 lautet daher: Eine Investition in hochwertige Teppiche zahlt sich in jedem Fall aus.”

Wohnzimmer mit hellem Teppichboden2 - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend

 

Wie pflegt und reinigt man seine Teppiche richtig?

Tipp #9: Damit Ihnen der neue Teppich lange Freude bereitet, ist die richtige Pflege besonders wichtig. Regelmäßiges saugen verhindert, dass Staub, Schmutz und Essensreste in die Teppichfasern eindringen und sich festsetzen. Dabei sollten Sie insbesondere beachten, dass Sie mit dem Strich saugen, um Streifen zu verhindern. Nass-Sauger eignen sich ebenfalls gut dafür. Orientteppiche müssen ein- bis zweimal pro Jahr auf der Rückseite gesaugt und draußen ausgeklopft werden (z. B. auf einem trockenen Rasen oder “trockenem” Schnee!). Allerdings ist Klopfsaugen oder das Ausklopfen auf Teppichstangen wegen einer Wellenbildung des Teppichs nicht zu empfehlen. Viele fachmännische Tipps zur Teppichpflege finden Sie hier unter Orientteppich-Pflege.

Bei der Teppichreinigung & Fleckenentfernung von modernen Teppichen immer auf das Etikett und die Herstellerinformationen des Teppichs achten. Diese können sich signifikant unterscheiden und entsprechend spezielle Maßnahmen erfordern.”

Teppichreinigung und Pflege2 - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend

 

Tipp #10: 

Ihre Teppich Checkliste

✅ Teppiche vermitteln Wärme und Behaglichkeit
✅ Designs und Qualität sind heutzutage wesentlich besser
✅ Zu kleine Teppiche im Wohn- und Esszimmer gehören zu den häufigsten Einrichtungsfehlern
✅ Teppichböden im ganzen Haus können lässig aussehen, wenn die Qualität stimmt
✅ Teppiche auf Übergangswegen vom Wohn- zum Esszimmer oder zur Küche “verbinden” Räume
✅ Mit Teppichen lassen sich Räume abgrenzen und “Inseln” schaffen
✅ Vorräume wie Flure profitieren von der Wärme eines Teppichs
✅ Teppichfarbe muss zum restlichen Mobiliar passen
✅ Orientteppiche lassen sich mit den meisten Stilrichtungen kombinieren
✅ Haustiere und Teppiche müssen sich nicht ausschließen (außer bei Teppichböden)

 

Fazit:
Das vielleicht wichtigste Merkmal eines perfekten Teppichs ist immer noch, dass Sie sich mit ihm in Ihrem Zuhause noch ein bisschen mehr zu Hause fühlen. Und das geht nur mit einem Modell, das Sie ganz individuell anspricht und Ihre eigenen vier Wände für Sie perfekt macht.

Ich hoffe, dass meine Tipps für einige Anregungen gesorgt haben, wie Sie Ihr Zuhause mit den richtigen Teppichen verschönern können und freue mich wie immer, persönlich von Ihnen zu hören.

Ihr Horst Steiner
Tel. +43 724 3220 51 – 55
info@horst-steiner.com

 

P.S.: Aus der Serie “Geniale Einrichtungstipps, die funktionieren” erfahren Sie im November, mit welchen Tipps und Kniffen Sie, wie ein Profi, Ihren Wohnraum professionell und perfekt dekorieren.

 

(Mehr zum Thema Einrichtungstipps in meinem “Leitfaden für ein sorgenfreies Neugestalten und Renovieren”, als E-Book, Taschenbuch und Hardcover)

Buchempfehlung 199x300 - 10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend

Hier bestellen

Printed in Austria by MORAWA

10 ultimative Tricks für das perfekte Aufstellen von Dekoartikeln

Zu einem schönen Zuhause mit Wohlfühlcharakter gehört eine ansprechende Dekoration. Doch nicht nur die Dinge, die Sie zum dekorieren verwenden sind wichtig, sondern

10 tolle Tipps zum neuen Teppichtrend

Teppiche erleben derzeit eine Renaissance. Sie werden eingesetzt, um behagliche Inseln zu schaffen und um Räume abzugrenzen, was die Gemütlichkeit eines Hauses oder einer

5 geniale Beleuchtungstipps für mehr Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden – zum Nachmachen!

In Magazinen, Blogs und Büchern gibt es ohne Ende begehrenswerte Wohnideen, die wir uns nur zu gerne ansehen. Derart beflügelt möchte man vieles anpacken und neu gestalten. Aber, wie

Kontaktformular

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

csm Claudia Kontakt c





    Alle Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie hier: Datenschutzerklärung

    Immer aktuell informiert

    Abonnieren Sie unseren Newsletter.

    csm Vici Newsletter cefcbe