Bauernhäuser um- oder auszubauen gehört zu unseren Lieblingsaufgaben, denn hier verbinden wir unsere Liebe zur Natur mit modernen Elementen, um für den Kunden die perfekte Mischung aus gemütlichem Ambiente und zeitgemäßen Annehmlichkeiten zu schaffen.

Das neue Projekt, dass ich Ihnen heute vorstelle, soll einen Eindruck davon vermitteln, welche wertigen Veränderungen in einem Generationen alten Bauernhof in relativ kurzer Zeit möglich sind.

Ein Bauernhaus mit Hofladen

Die jungen Landwirte und Eigentümer des großen Hofes in Leonding, Oberösterreich (bei Linz), betreiben, genau wie schon die Eltern, einen Hofladen, in dem die eigenen Erzeugnisse sowie Produkte von Bauern aus der Region verkauft werden. Zwar ist dieser Hof nicht so alt, wie die ersten Siedlungen von Leonding (Archäologen schätzen diese auf ein Alter von rund sechseinhalbtausend Jahren), aber das Bauernhaus steht wirklich schon ziemlich lange am Ort und versorgt mit seinem Laden Kunden von nah und fern.

Das Angebot ist groß und umfasst von Eiern, über zehn verschiedene Sorten an Kartoffeln, hochwertige Apfel-, Birnen- und Apfelmischsäfte, Cider und Most, Speck, Streichwurst, Marmeladen, Chutneys, Honig sowie Gemüse und Obst nach Saison.

Arbeit und Privatleben trennen – ein Jonglierakt

Auch wenn der Hofladen gerade nicht geöffnet hat, stellen sich Kunden im Bauernhaus ein, denn sie wissen “der Bauer ist immer da”. Der Grund dafür ist einfach: Hofladen und Privaträume sind nur durch eine Tür separiert. Dadurch sind Arbeit und Privatleben für die Landwirte nicht getrennt, was auch soweit ganz gut funktioniert hat. So konnten sie “im Laden sein” und zwischendrin für die Familie und alle Angestellten kochen, zu Mittag essen, die Kinder betreuen und im angrenzenden Büro notwendige Arbeiten erledigen.

Warum erzählen wir Ihnen das?

Es bringt uns zum Kernpunkt des Problems: Die Familie hatte keinen echten Rückzugsort. Ein Privatleben war nur sehr eingeschränkt möglich. Das viele Rein und Raus zwischen der Stube und dem Laden durch Angestellte, Kunden und Besucher stellte zunehmend eine Belastungsprobe für die Familie dar.

Zwar gab es im Obergeschoss einige Schlafzimmer, aber keinen richtigen Wohnbereich. Es war an der Zeit, dies grundlegend zu ändern und der benötigten Privatsphäre angemessenen Raum zu geben. Dies war der Moment, an dem unser Team einstieg, und hier ist mein Bericht, wie die neue Planung aussah.

Der zentrale Dreh- und Angelpunkt: Das alte Treppenhaus

Dies gleich vorweg: Der Hofladen und die Stube wurden von uns nicht angerührt. Unsere Arbeit begann hinter einer Tür am Ende der Stube. Dort befand sich ein für heutige Verhältnisse sehr großes, offenes und rustikales Stiegenhaus. Unser Kunde fand, dass dies gut zum Charakter des Hofes passte und deshalb genauso erhalten bleiben sollte. Unsere Aufgabe war es nun, die gewachsenen Strukturen beizubehalten, und rund um dieses alte Stiegenhaus bis hinauf ins Obergeschoss neu zu planen.

Herausforderung Nr. 1: Die Zwischendecke muss entfernt werden!

Um der Familie einen sicheren Rückzugsort für die nötige Privatsphäre zu geben, mussten wir fast die gesamte Zwischendecke zwischen Erd- und Obergeschoss entfernen und neue Decken einziehen. Der Hauptgrund für diese drastische Maßnahme war, dass das alte Bauernhaus im OG wie früher üblich, mit lauter kleinen Räumen unterteilt war. Unser offenes Konzept hätte dort aus statischen Gründen nicht funktioniert. Wir brauchten die neue Decke für den sicheren Einbau des geplanten Wohn-, Ess- und Küchenbereichs.

Hier sieht man einige der kleinen Räume vor dem Deckenabbruch:

 

Und hier ein Blick aus dem Dachstuhl bis hinunter ins Erdgeschoss nach Entfernung der Zwischendecke. Sämtliche Räume, die darüber sowie darunter lagen, mussten für die neue Planung und einen stabilen Deckenbodenaufbau weichen:

Bauernhaus Deckenabriss

Eine richtige Baustelle! Man muss sich vorstellen, dass dort unten im Erdgeschoss, wo jetzt der Schutthaufen liegt, ursprünglich zwei kleinere Büroräume, ein Bad und ein WC waren. Wir haben natürlich auch diesen ganzen Bereich für unseren Kunden komplett neu gestaltet, einheitliche Bodenfliesen gelegt und einen schönen, großen Büroraum, ein neues Bad und ein separates WC gebaut.

Herausforderung Nr. 2: Der neue Bodenaufbau birgt unerwartete Tücken

Wie verstaut man wichtige Elemente in einem “dünnen” (Decken-) Bodenaufbau? Aufgrund des beibehaltenen Stiegenhauses waren wir in der Höhe der neue Zwischendecke auf ein Maß festgelegt, dass für alte Bauernhäuser zwar typisch, aber für unsere Zwecke zu knapp war. Eigentlich hätten wir eine zusätzliche Stufe einfügen und damit das Treppenhaus und den gesamten Zwischenboden anheben müssen, um sowohl für die Wärmedämmung, als auch für die neue Fußbodenheizung und den Estrich Platz zu schaffen. Aber, das war leider unmöglich.

Wir haben es trotzdem geschafft, alles unterzubringen und dies war keine kleine Herausforderung!

Der ideale Rückzugsort für die ganze Familie

Wenn sich vorher alles in einzelnen Zimmern abgespielt hat, so kommt die Familie jetzt in ihrem neuen gemütlichen Wohnbereich zusammen. Hier kann sich entspannt, gespielt, gegessen und gekocht werden, ohne das man dafür nach unten gehen muss.

Um den geraden Linien im neuen Design etwas entgegenzuwirken, war es unserem Kunden ein Anliegen, mit einer runden, abgehängten Decke einen Gegenpol zu schaffen und dem Raum zusätzlich Gemütlichkeit zu verleihen. Das Zusammenspiel ist, wie wir glauben, gut gelungen, Frei nach dem Motto: Bauernhaus trifft auf Moderne mit einer anständigen Prise Gemütlichkeit!

Großer Wohnraum fürs Bauernhaus

Das gesamten Obergeschoss profitiert jetzt von einer Fußbodenheizung und einem strapazierfähigem Vinylboden in Holzoptik. Die Fensterbänke wurden durch einen Naturstein ersetzt, der optisch gut zur neuen Einrichtung passt. Sämtliche Zimmerdecken wurden auf die gleiche Höhe abgehängt und die vielen direkten und indirekten Lichtquellen vermitteln nun in der gesamten Wohnung ein helles und einheitliches Bild. Die moderne Lampe über dem Esstisch wirft ihr Licht an die Decke und wird von dort perfekt reflektiert, sodass man am beim Essen nicht wie so häufig von Glühbirnen geblendet wird. 😉

Ein Hängeschrank (an der Wand hinter dem Esstisch) wurde von uns so konzipiert, dass er vor der Holzverkleidung im Hintergrund zu schweben scheint. Diese Gestaltung wirkt durch eine indirekte Beleuchtung und ohne Griffe an den Türen luftiger. Drückt man gegen eine Tür, öffnet sich diese geräuschlos von selbst.

 

Während sich unser Kunde selber in einem Möbelhaus eine große gemütliche Couch ausgesucht hatte, wurden von uns sämtliche anderen Möbel konzipiert, angefertigt und anschließend eingebaut. Der halbhohe Raumteiler mit dem Flachbildschirm trennt hier den Wohn- vom Essbereich sinnvoll ab. Mit dieser Designlösung bleibt der weite Blick in den Raum erhalten, während der Kunde nicht auf die Funktion der klassischen “TV-Wand” verzichten muss.

Die neue Küche erspart das Treppenlaufen ins Erdgeschoss

Anstatt zum Kochen jedes Mal in die große Küche im Erdgeschoss gehen zu müssen, kann die Familie mit ihren beiden Kindern nun endlich in ihrem Privatbereich kochen und essen ohne gestört zu werden. Mit einer neuen, hellen Einbauküche und einer kleinen Speisekammer gehören lange Wege jetzt der Vergangenheit an.

Bei Bedarf, wird die Küche durch eine breite Glasschiebetür, die in der Seitenwand verschwindet, vom restlichen Wohnbereich getrennt. Die Holzoptik der Wände vor und in der Küche sorgt für mehr Wärme und Gemütlichkeit.

Was passiert im Stiegenhaus?

Ach, übrigens: Die Stiege selbst ist genauso geblieben wie sie war. Es wurde nur neue Wandfarbe angebracht und die Lichtverhältnisse durch Deckenstrahler, eine indirekte optisch ansprechende Lichtquelle an der hinteren Wand und große Hängeleuchten im Treppenauge verbessert. Damit wurde erreicht, dass das Unter- und Obergeschoss optisch verbunden wirken.

Umgebauter 1. OG Flur im Bauernhaus
Hausflur im 1. OG vorher

Die rückwärtige Wand mit dem Schrank wurde vorgezogen, um dem dahinterliegenden Badezimmer mehr Raum zu geben. Dafür musste ein kleiner Abschnitt des alten Geländers “geopfert” werden. Um mehr Licht im ansonsten fensterlosen Treppenhaus zu gewinnen, haben wir die obere, hintere Wand durchgängig mit einem rahmenlosen Glasabschluss versehen. Das dahinterliegende neue Badezimmer hat durch zwei Fenster genügend natürliche Lichtquellen, um an den Flur durch diese Oberlichter zusätzliches Licht abgeben zu können. Mehr dazu weiter unten.

Nachher Foto vom Stiegenhaus im Bauernhof
Flur im 1. OG vor dem Umbau

Die schweren Holzkassettendecken hatte unser Kunde übrigens schon selber entfernt, womit das Stiegenhaus heller wurde und mit unseren neuen, weißen Decken auch optisch an Raumhöhe gewann.

Das Bad: Durch neuartige Lichtlösungen in Szene gesetzt

Auch das neue Bad kann sich sehen lassen! Das Waschbecken bildet das Zentrum des Raumes und ist an einer neu eingezogenen Zwischenwand befestigt, die auch als Raumteiler fungiert. Dahinter gibt es verdeckten Stauraum für Handtücher und was man so alles im Badezimmer benötigt. Oberhalb der neuen Dusche fällt durch die bereits erwähnten rahmenlosen Oberlichter natürliches Licht vom Bad ins angrenzende Stiegenhaus.

Eine extra große Badewanne lädt zum ausgiebigen Vollbad ein und statt nur Fliesen anzubringen, haben wir für den Kunden sein Wunschmotiv als Glasbild mit Keramikdruck erstellt und an der Wand über der Wanne befestigt. Dieses schöne Bild verstärkt die Tiefenwirkung des Badezimmers und lässt den Raum noch größer und lebendiger erscheinen.

Auf Wunsch des Kunden haben wir eine weitere Lichtquelle eingebaut, die sich hinter der ovalen, abgehängten Decke verbirgt. Dabei handelt es sich um ein RGB Licht, dass per Schalter den Raum in jedes gewünschte farbige Licht eintauchen kann.

Fazit: Bauernhöfe verlangen Herzblut zum Detail

Wie man sieht, ist aus einem rustikalen Bauernhaus ein wohnliches Haus mit modernem, aber trotzdem gemütlichen Ambiente geworden. Der gesamte Umbau hat trotz Deckenabriss und Anbringung der neuen Zwischendecke, diversen damit verbundenen Trockenzeiten und allem Drum und Dran nur 6 Monate gedauert, was für ein solches Vorhaben schnell ist.

Unsere Kunden sind nun sehr glücklich darüber, eine schöne, eigene Privatsphäre zu haben, in die sie sich zurückziehen können.

Mein Schlusswort wäre noch das Folgende: Für uns steht immer der Mensch im Vordergrund, egal welcher Stil umgesetzt werden soll. Aber wie eingangs schon erwähnt, schlägt unser Herz besonders schnell für diese alten, gewachsenen Höfe auf dem Land. Denn gerade bei Bauernhöfen, wo die Gemütlichkeit nicht zu kurz kommen darf, ist beim Umbau die Kombination von modern und ländlich-rustikal, eine eigene Herausforderung, bei der besonders viel Herzblut zum Detail gefragt ist. Wir haben diese Leidenschaft und geben Sie gerne an andere Bauernhausbesitzer, die sich mit dem Gedanken eines Umbaus beschäftigen, weiter!

Falls Sie auch schon länger darüber nachdenken, was Sie mit Ihrem alten Haus anstellen sollen, dann melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen gerne dabei, das Beste aus ihm herauszuholen. Dies ist eine Investition, die sich gerade in dieser Zeit anbietet und lohnt. Sprechen Sie uns einfach einmal an: +43 664 / 140 89 20 oder info@horst-steiner.com

Moderne Innenarchitektur für ein altes Bauernhaus

 

Bauernhäuser um- oder auszubauen gehört zu unseren Lieblingsaufgaben, denn hier verbinden wir unsere Liebe zur Natur mit modernen Elementen, um für den Kunden die perfek

Individuelle Komplettlösungen: Ein 20 Jahre altes Haus wird zum Neubau

 

Wenn man ein älteres Haus “aufhübschen“ möchte, ist es zumeist nicht mit einem neuen Anstrich von Fassade und Gartenzaun getan. Will man zudem ganz grunds&au

Grillbar – die Outdoor Küche mit dem gewissen Etwas

Verbringen Sie Ihre Grillabende nie wieder alleine hinter dem Griller, sondern gemeinsam mit Ihren Freunden an der Bar – die Grillbar macht’s möglich. Sie erfüllt mit ihrem ei

Kontaktformular

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

csm Claudia Kontakt c





Alle Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Immer aktuell informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

csm Vici Newsletter cefcbe